Schlagwort-Archiv: Regionalkonferenz

Jäger im Tiefschlaf?

Von Frank Martini

Nun sind sie vorbei, die schönen Regionalkonferenzen. Richtig Stimmung war da! Selbst wenn man mit den offiziellen Zahlen des LJV vorsichtig umgeht – knapp 20 Prozent der organisierten NRW-Jäger waren auf einer der fünf Veranstaltungen ihres LJV erschienen.

Die Positionen der Jäger ließen dort nichts an Deutlichkeit zu wünschen übrig. Und das Echo in den Medien war über Wochen überbordend. Nicht nur quantitativ, es war auch überbordend gut! Was der LJV da an Mobilisierungs-Kraftakt auf die Beine gestellt und an zunehmender Offensivität geboten hat, war beachtlich. Da muss in der Rückschau die Frage erlaubt sein: Haben wir das verdient? Und haben die Verbandsoberen uns verdient?

Ich gehöre bekanntermaßen nicht zu denen, die LJV-Positionen mit päpstlichen Botschaften verwechseln und bin nicht für eine unkritische Haltung bekannt. Vielleicht bin ich auch deswegen kein allzu häufiger Besucher der LJV-Homepage. Neulich war ich es, weil ich an der Online-Abstimmung gegen das neue ökologische Jagdgesetz teilnehmen wollte, von der ich gehört hatte.

Jetzt wirklich nicht mehr zu übersehen - die Aufforderung zum Mitzeichnen. (Foto: Screenshot LJV-Homepage)

Jetzt wirklich nicht mehr zu übersehen – die Aufforderung zum Mitzeichnen. (Foto: Screenshot LJV-Homepage)

Weiterlesen

Die letzte Regionalkonferenz in Bielefeld – und nun?

FM/VS

Nun sind sie vorbei, die Regionalkonferenzen des LJV-NRW gegen die Pläne für das neue „ökologische“ Jagdgesetz. Bei dessen zweitem Entwurf, inzwischen vom Kabinett Kraft verabschiedet, liegt immer noch Vieles im Argen.

Nicht nur das Thema Jagdsteuer, auch jagdkynologische Interessen sind nach wie vor bedroht, wie der TV-Beitrag von JagdWissen zeigt. Und nun? Auch darauf gibt unser Film eine Antwort: Der Druck auf die Landesregierung muss noch weiter steigen. Dazu ist die Basis der Jägerschaft gefordert. Jetzt stärker denn je!

 

Dieser Artikel wurde bisher 1860-mal gelesen.