Schlagwort-Archiv: Öffentlichkeitsarbeit

„Gemeinsamen Handeln ist wichtiger denn je“

Interview mit Hartwig Fischer, Präsident des Deutschen Jagdschutzverband

Jagdmunition, EGMR-Urteil, Fangjagd, Wald-Wild-Konflikt – Herr Fischer, wie schaffen Sie es, diese Fülle von politischen Themen zu bewältigen?
Beides, die Themenfülle und die Themen selbst, können wir nur gemeinsam stemmen. Gemeinsam heißt – die Jägerschaft auf allen Ebenen. Es ist wichtig, für alle Aufgaben unsere gesamte Fachkompetenz zu nutzen, Stärken zu bündeln und uns zu vernetzen. Das schließt das gesamte DJV-Präsidium ein: Die Präsidenten haben mehr Verantwortung übernommen und sind in die Fragestellungen direkt eingebunden. Weiterlesen

Die Öffentlichkeitsarbeit für die Jagd im Zeitalter des Internets

Von Volker Seifert

Startseite des JGV-Oberberg

Startseite des JGV-Oberberg

Wie alle Firmen, Einrichtungen, Vereine und Initiativen kommt auch die Jagd z.B. die Jagdverbände, Kreisjägerschaften, Hegeringe oder die Vereine im Jagdgebrauchs-hundewesen nicht ohne einen ansprechenden Internetauftritt aus. Sie sind gezwungen, wenn sie und ihr Anliegen in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden wollen, sich im Internet zu präsentieren. Weiterlesen

Öffentlichkeitsarbeit

Von Joachim Orbach

Ein Interview mit Bernd Krewer

„Man kann Misstrauen, Unverständnis, Angst oder Feindschaft
gegenüber Jagd und Jägern bei der breiten Bevölkerung nur dadurch abbauen,
dass man ihnen alles Diesbezügliche zeigt, erklärt, beweist und vormacht.“

(Oberforstmeister Walter Frevert, 1897 – 1962)

Bernd Krewer

Bernd Krewer

Bekanntlich kommen in der heutigen Zeit Parteien, Verbände, Vereine usw. kaum an der Öffentlichkeitsarbeit vorbei. Um die sinnvolle Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit auch dem Jagdgebrauchshundwesen näher zu bringen hat Joachim Orbach mit dem langjährigen freien Mitarbeiter der Redaktion der Jagdzeitschrift PIRSCH, Buchautor und über die Grenzen von Deutschland bekannten Jagdkynologen Bernd Krewer ein Interview geführt. Weiterlesen

51. Int. Jagdkonferenz Schlusserklärung

Zwischen Hirschruf und Twitter

Teilnehmer der 51. Int. Jagdkonferenz 2013

Teilnehmer der 51. Int. Jagdkonferenz 2013

Im Zeitalter neuer Technologien und sozialer Netzwerke stellen Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit eine große Herausforderung dar. Sie können aber auch zur Chance werden. Aus dieser Erkenntnis heraus widmete die 51. Internationale Jagdkonferenz ihre Tagung, die vom 20. bis 22. Juni 2013 auf Einladung der Vorarlberger Jägerschaft in Gargellen statt fand, dem Thema „Jagd zwischen Hirschruf und Twitter“. Weiterlesen

Information ist der Weg zur Akzeptanz

TAG DER REGIONEN

von Joachim Orbach

Für die Bevölkerung insbesondere aber für die Landbevölkerung zählte einst die Jagdausübung ebenso wie die Hausschlachtungen auf den Bauernhöfen zu den natürlichsten Dingen der Welt. Dieses ist aber in der heutigen oftmals naturfremden Zeit nicht der Fall, da kommt halt eben die Hirschkeule im Supermarkt aus Neuseeland und der Rinder- oder Schweinebraten aus der Fleischfabrik. Grund genug, die Bürger im Rahmen der
Öffentlichkeitsarbeit zu informieren, bevor auch noch alle Kühe lila werden. Weiterlesen